WoW Legion bekommt neue Inhalte mit Patch 7.3

WoW_7.3_Argus_Ahead_bmp_jpgcopy
Eine völlig neue Welt lockt mit Schätzen und Gefahren, wenn Schatten von Argus (World of Warcraft Patch 7.3) am 30. August erscheint

Die Helden Azeroths stellen sich in Schatten von Argus einer Prüfung von nie dagewesenem Ausmaße und tragen den Kampf gegen die Legion nach Argus, die Hochburg der Dämonen und die Quelle ihrer Macht. Argus war ursprünglich die Heimatwelt der Draenei, doch sie wurde von finsterer Teufelsmagie verdorben. Jetzt schwebt sie bedrohlich am Himmel über Azeroth und fordert alle Abenteurer heraus, für ihre gefallenen Verbündeten Rache zu üben.

In Schatten von Argus könnt ihr:

  • Zu einer neuen, euch feindlich gesinnten Welt reisen, um zum allerersten Mal die von der Legion verderbte Heimat der Draenei zu erkunden.
  • Euch mit der Armee des Lichts, einer Bande verschollener Krieger, die sich dem Kampf gegen die Legion verschrieben haben, und zwei Champions aus der Vergangenheit von Azeroth verbünden: Alleria Windläufer und Turalyon. Beide glaubte man nach dem letzten Angriff der Legion auf Azeroth schon lange verschollen.
  • Drei abwechslungsreiche Regionen von Argus erkunden: Von der teufelsverdorbenen Oberfläche des Planeten (Krokuun), über die uralten Ruinen einer im Himmel schwebenden Eredarstadt (Mac’Aree) bis hin zum Kern des Planeten (der Antorischen Ödnis).
  • Den Sitz des Triumvirats erobern (ein neuer Dungeon), von dem aus Velen, Kil’jaeden und Archimonde einst über die Kultur der Draenei walteten.
  • Die Relikte ihres Artefakts mithilfe des Netherlichttiegels anpassen
  • Die Invasionspunkte der Legion auf anderen Welten versiegeln
  • Ein draenisches Schiff kommandieren, das euch als Einsatzbasis dient: Die Vindikaar.
  • … und noch vieles mehr erleben!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>