Final Fantasy XV – Episode Prompto

Episode Prompto Keyart 2

Knappe acht Monate ist es her, seitdem Final Fantasy XV im November 2016 nach langen Jahren des Wartens erschienen ist. Von der einen Hälfte der Fangemeinde oft aufgrund großer Story-Lücken kritisiert, von der anderen heiß geliebt und gehyped. Ob Fan oder Kritiker, mittlerweile sind die vier Jungs in der RPG-Gemeinde wohlbekannt – unter ihnen auch der quirlige Prompto, der auf den ersten Blick ein wenig unscheinbar wirken mag: Nicht königlich, nicht sonderlich stark, aber unglaublich liebenswürdig – oder nervig und allgegenwärtig jammernd; die Meinungen spalten sich hier und gehen teilweise drastisch auseinander. Nichtsdestotrotz wurde der Ende Juni veröffentlichte zweite Story-DLC zum Spiel, Episode Prompto, sehnlichst erwartet. Wir haben ihn uns für euch angesehen!

Prompto - Kampf

Metal Gear Prompto
Wie der Name vermuten lässt, dreht sich in Episode Prompto alles um den Chocobo-liebenden Mitstreiter Noctis’. Gleich mal vorweg: Im Gegensatz zu Episode Gladiolus, die im März 2017 erschienen ist, wird einem hier weitaus mehr für sein Geld geboten. Im Gegensatz zu Episode Gladiolus, die extrem kurz war und eigentlich aus reinem Hack’n’Slay mit wenigen relevanten Storyelementen bestand, kommt ihr bei Episode Prompto von einer Cutscene zur nächsten, die jede Menge neuer interessanter Facts zum Spielhintergrund und natürlich Prompto selbst erzählen. Auch findet ihr im Spiel Tonbänder und Dokumente, in denen ihr noch mehr über die mysteriösen MTs, Prompto und seine Vergangenheit erfahren könnt.

Aber nicht nur die Geschichte, sondern auch das Gameplay machen dieses Mal wesentlich mehr her. Wie schon in Episode Gladiolus bietet auch Promptos DLC ein komplett neues Gameplay, das den speziellen Kampfstil seines Protagonisten widerspiegelt. Prompto bevorzugt Schusswaffen und dementsprechend präsentiert sich Episode Prompto primär als Third-Person-Shooter, der jedoch mit diversen typischen RPG- und Action-Spielelementen versehen ist. So gibt es beispielweise auch Nahkampfangriffe mit einem Säbel, Stealth-Elemente, neue Tech-Kombos und actionlastigere Finishing-Moves, die wir von dem im Hauptspiel eher unsicheren Prompto kaum erwarten würden. Genau dadurch wirkt Prompto in seinem DLC teilweise auch ein wenig untypisch, spätestens in den Cutscenes erleben wird jedoch genau jenen Charakter, den wir aus Final Fantasy XV kennen.

Schneemobil

Das Shootersystem selbst ist nicht sonderlich komplex, macht jedoch jede Menge Spaß: Als Standardwaffe steht euch dabei eine Pistole mit unendlicher Munition sowie der vorhin genannte Säbel zur Verfügung; zusätzlich findet ihr im Spiel drei weitere Schusswaffen, die ihr abwechseln benutzen könnt: Ein Maschinen- sowie ein Scharfschützengewehr und eine Bazooka. Letztendlich gibt es noch Granaten, die als Flächenangriff eingesetzt werden können. Neue Munition (in Form von Waffenregalen) findet ihr im Spiel zuhauf und auch Gegnern könnt ihr mit der richtigen Kombo ihre Waffen abnehmen – auch wenn sich diese ebenfalls nur auf die drei vorhin genannten Modelle beschränken.

Mini-Open-World in Niflheim
Einer der größten Kritikpunkte an Final Fantasy XV war die Linearität im zweiten Teil des Spiels. Mit Episode Prompto wurde dies nun zumindest ein klein wenig behoben. Im DLC begleiten wir unseren blonden Helden nicht nur durch das erste Magitek-Forschungslabor in Niflheim, das primär für die Produktion der Imperialen Infanterie zuständig ist, sondern auch durch das arktische imperiale Außengebiet, das aus einer kleinen Open World besteht. Mit eurem Schneemobil könnt ihr die schöne Schneelandschaft erforschen, dabei Items und drei neue Outfits für Prompto finden, und es gibt sogar einige Sidequests, die ihr für CPUs zum Upgraden eures Gefährts nutzen könnt. Wer alle Sidequests erledigen möchte, kann am Hauptteil von Episode Prompto dadurch rund fünf bis acht Stunden Spaß haben, was für einen 5-Euro-DLC durchaus passabel ist. Nach Spielabschluss kann man zudem noch diverse Zusatzherausforderungen bestreiten oder Minigames mit dem Schneemobil spielen, die daraus bestehen, drei verschiedene Rennbahnen so schnell wie möglich abzufahren (was euch übrigens bei jeweiliger Bestleistung der drei Strecken obendrein eine der Trophäen beschert).

aranea

Boni und Cameos
Wie schon Gladio in seiner Episode bekommt auch Prompto im Spiel einen Gefährten, um nicht ständig allein durch Niflheim streifen zu müssen. Dieses Mal begegnen wir dabei der charismatischen und bei den Fans hoch beliebten Söldnerin Aranea Highwind. Auch Aranea trifft man übrigens in einer Zusatzherausforderung – ganz wie Cor in Episode Gladiolus.

Wer von euch zu den Trophy-Huntern und Item-Sammlern gehört, wird mit Episode Prompto ebenfalls zufrieden sein. Im Gegensatz zu Episode Gladiolus ist es nun wesentlich einfacher, alle Trophäen und somit die 100% zu erreichen, wenngleich die Bestzeiten der Schneemobil-Rennen ganz schön fordernd sind. Hat man die Episode durch, schaltet sich zudem Promptos Schneekleidung auch im Hauptspiel frei, genau wie ein neuer Revolver.

Außerdem bekommen wir, wie es auch bei Episode Gladiolus der Fall war, nach Abschluss wieder einen kurzen Teaser für die nächste Episode präsentiert: Episode Ignis, die uns erzählen wird, was genau mit Ignis in Altissia passiert ist. Natürlich scheint auch hier erneut Ardyn Izunia seine Finger im Spiel zu haben … Episode Ignis erscheint im Dezember 2017.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>