Das Systemsoftware-Update 4.50 für PS4 ab sofort verfügbar

PlayStation-4 Ab heute ist das Systemupdate 4.50 verfügbar das euch folgende Neuerungen bringt: Externes Festplattenlaufwerk Durch das Update 4.50 habt ihr nun die Möglichkeit, PS4-Spiele und -Apps auf eine externe Festplatte herunterzuladen. Hierfür müsst ihr einfach eine externe Festplatte (USB 3.0) mit eurer Konsole verbinden, und diese dann in den Einstellungen bei “Geräte” unter “USB-Speichergeräte” auswählen, um sie zu formatieren. Danach ist sie einsatzbereit. Externen Festplattenlaufwerken müssen USB 3.0 oder höher sein, und können zwischen 250 GB (Minimum) und 8 TB (Maximum) Kapazität haben. Verbesserungen für PS VR Wenn ihr ein Spiel über PS VR spielt und dann auf den Home-Bildschirm der PS4 zurückkehrt, kann es sein, dass die Auflösung auf dem “Social Screen” des Fernsehers niedriger als sonst wirkt. Mit dem Update wird dieses Problem behoben. Die Auflösung des Systembildschirms, der auf eurem Fernseher angezeigt wird, wird wesentlich besser sein, wenn ihr euch außerhalb des VR-Modus befindet. Zudem wurde die Auflösung des Kinomodus auf der PS VR optimiert. Wenn die Bildschirmgröße auf PS VR auf Klein oder Mittel eingestellt ist, steigt mit diesem Update die Bildfrequenz von im Kinomodus angesehenen Inhalten von 90 Hz auf 120 Hz. Ab jetzt unterstützt PS VR auch Blu-ray 3D-Discs. Diese könnt ihr jetzt über euer Headset in stereoskopischem 3D anschauen. Sprach-Chat für Remote Play Wenn ihr Remote Play auf einem Windows-PC, Mac oder Xperia-Gerät verwendet, steht euch jetzt die Funktion “Sprach-Chat” zur Verfügung. Du bist mit deinen Freunden zu einer Gaming-Session verabredet, aber nicht an deinem System? Dank des Updates ist das kein Problem mehr. Du kannst dein Mikro über das Mikrofon-Symbol in der Symbolleiste der Remote Play-App ganz einfach ein- oder ausschalten. Personalisierte Wallpaper und Profilfarben Ab sofort ist in den Einstellungen unter Designs die Möglichkeit vorhanden, sein Hintergrundbild und die Profilfarbe zu ändern. PS4 Pro Die PS4 Pro erhält mit dem Update eine neue Funktion, den Boost-Modus. Die Funktion wurde entwickelt, um die Leistung für ältere Titel, die noch nicht gepatcht wurden, zu steigern. So könnt ihr stärker von der schnelleren CPU und der schnelleren und doppelt so großen GPU der PS4 Pro profitieren. Den Boost-Modus könnt ihr über das Menü Einstellungen der PS4 einstellen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>