Kommentieren auf YouTube ist NICHT!

http://www.youtube.com/watch?v=36wg7YjN5sE

Nachdem du das Video gesehen sowie dir deine Meinung dazu gebildet hast, solltest du selbige nun als Kommentar unter dem Beitrag/Artikel kundtun. Natürlich kannst du auch schlicht das Video mit einem “Tweet” oder “Like” oder “1+” prämieren sowie weiter in den Weiten des Internet verteilen, allerdings ist so ein KOMMENTAR schon um einiges Aussagekräftiger. ;-)

Nur für den Fall, das du die Sprachqualität im Video sowie dessen Schnitt interessant findest und zudem wissen möchtest wie selbiges umgesetzt wurde, nachfolgend dazu die Daten im Detail.

  • Mikrofon-Aufnahme: Creative Fatal1ty Professional Headset
  • Video-Schitt: Mac + iMovie

Kommentieren nicht vergessen. :-D

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

6 Kommentare

  1. Hört sich sehr interessant an den “großen” etwas Wind aus den Segeln zu nehmen. Diese Zwangsverbindung von den verschiedenen Accounts stößt mir auch sauer auf. Jedes zweite mal fragt mich YouTube ob ich mein Konto nicht mit Google+ verbinden will. Da ich kein Google+ Konto will, mach ich es natürlich nicht. Aber diese Meldung ist seht hartnäckig, und schaut regelmässig vorbei. Danke an Google für das dezente “Nerven ziehen”.

    Aber ich schweife ab.

    Ja es sollte mögich sein seinen Senf dazugeben zu dürfen, ohne gleich eine Zwangsmitgliedschaft aufgebrummt zu bekommen. Zuerst der Burschenschaft beitreten, erst dann deine Meinung sagen, alles andere währe ja “Anonyme” Meinungsfreiheit.

    • Diese nervige Meldung ist von Google exakt so nervig gemacht worden, damit selbige möglich gut ihren Zweck erfüllt. Eben die Nutzer welche noch keine Integration ihren Youtube-Konto mit einem Google-Plus Konto gemacht haben, dazu zu bringen. Das ist bewusst und mit voller Absicht so gestaltet, das sollte sich jeder mal klar machen und daraus seine eigenen Schlüsse ziehen.

      Zuerst der Burschenschaft beitreten, erst dann deine Meinung sagen, alles andere währe ja “Anonyme” Meinungsfreiheit.

      Genau darum geh es in dem Video wie auch in meinem ersten Kommentar. Genau der Punkt, genau das Problem und die Lösung dafür ist nun geliefert worden. Zumindest die Lösung, welche am relativ einfachsten umzusetzen war und ist für SpielQuadrat.com als Webseite. :-)

  2. Jepdep

    Hi. Ich wollte auf dein Video antworten. Dass nicht mehr kommentieren auf youtube. Erstmal Respekt dass du denn AGB von youtube gelesen hast. Zweitens ich kann es völlig verstehen dass du dass gemacht hast und dass du nicht abhängig von youtube/ google sein wilst. Aber ich verstehe immer noch nicht ganz warum youtube/google das machen und ich möchte suche gerne deine Meinung dazu hören. Also dass du das schlecht findes oder nicht. Wurde mich interessieren.

    • Hallo Jepdep,

      dein Kommentar steckte noch in der Moderation, wie das bei jedem “ganz neuen Kommentar” so der Fall ist, so wegen Sicherheit und Spam und Trollen und so weiter. ;-)

      Zu deiner Frage nun, obgleich das eigentlich ja 2. Fragen sind. Aber der Reihe nach.

      Warum das von Google bei Youtube so durchgesetzt wird ist relativ einfach zu erklären, erstens weil Youtube zu 100% eine Tochterfirma von Google ist und somit Google das Sagen hat bei Youtube. Zum anderen eben weil Google erkannt hat welche “Macht” eben Youtube hat im Internet wenn es um Videos geht im Vergleich mit allen anderen Video-Platformen wie Beispielsweise Vimeo oder Daylimotion oder Blip.tv sowie Konsorten.

      Ich hatte schon vor der Umstellung ein Google-Plus Konto und werde das auch weiterhin haben, aber diese Zwangsumstellung von Google finde ich absolut nicht gut. Da kommt wieder der fade Beigeschmack der Datenkrake von Google ganz extrem durch und das mag ich absolut nicht.

      Der aber wohl wesentlich wichtigere Punkt dabei ist, das Google in Verbindung mit Youtube und dem nun neuen “Zwangs-Konto” bezüglich des Kommentieren gegen Facebook vorgeht, und das mit Erfolg. Stell dir Facebook und Google wie eben auch Twitter als “abgeschlossenen Garten” vor bei dem am Eingang ein Schild mit der Aufschrift “nur für Mitglieder” vorne dran steht.

      Du kannst zwar in den “abgeschlossenen Garten” reinschauen und sehen was dort so abgeht, aber um daran zu partizipieren, eben mitzumachen, brauchst du einen “Mitgliedsausweis” eben das “Nutzer-Konto” bei Facebook, Google, Youtube, Twitter und so weiter.

      iGarden wurde mal als Begriff im Bezug auf Apple erfunden, passt aber auch wunderbar für jegliches dieser so genannten “Sozialen-Netzwerk” der großen Firmen im Internet. Mit dem “Begriff” namens “Sozial” hat das alles recht wenig bis gar nichts zutun, genau genommen. Sozial oder eben Social-Network wird das nur propagiert, weil sich das besser anhört/liest als schlicht “Netzwerk” oder “Netzwerk von -Firmenname”!

      Alle diese Netzwerke haben eines gemeinsam, alle samt kannst du zwar einsehen aber wenn du dabei mitmachen willst, musst du zwingend dich registrieren, ergo ein Nutzer-Konto erstellen. Nach wie vor ist das bei der Mehrheit der Blogs im Internet ausdrücklich NICHT so, denn dort brauchst du lediglich Name/Nickname sowie E-Mail Adresse und manchmal noch “Captcha” oder “Rechenaufgaben” lösen und du bist mit deinem Kommentar dabei. :-D

      • jep dep

        danke fuer die erklaerung hab jetzt gecheckt.
        versteh jetzt wraum du dass gemacht hast, dass mit keine kommis mehr fuer deine videos.
        und was ist denn jetzt mit den Kanal spielequartrat, habe lange nichts mehr gesehen.

        • Was genau mit dem Youtube-Kanal von SpielQuadrat.com ist, das kann ich grob schon mal an dieser Stelle sagen. Bestehen bleiben wird der Kanal, als quasi Ursprungsquelle aber zukünftig wird der Fokus mehr auf die einzelnen Kanäle der verschiedenen Teammitglieder gehen.

          Eben damit ein “mögliches Ausmaß an Schaden” in Zukunft nicht mehr so hart einschlägt, wenn Youtube/Google mal wieder Amok laufen. Wahrscheinlich werden nur noch Teaser/Trailer auf dem Kanal zu sehen sein mit Link zu den eigentlichen Videos auf den einzelnen Kanälen der Teammitglieder.